Essen & Trinken

Essen & Trinken

Genuss beginnt bereits bei der Herstellung!

Man ist was man isst!
Genuss beginnt bereits beim Einkauf und bei der Zubereitung. Für meine Ernährung verwende ich im Fokus frische Grundnahrungsmittel. Auf Fertig- und Halbfertigprodukte versuche ich im Großen und Ganzen zu verzichten. Der positiver Nebeneffekt: Dies ist gesünder, schmeckt mir besser, verringert den Müllberg und schont somit Ressourcen und die Umwelt!

Beim Einkauf richte ich meinen Blick auf regionale Produkte aus dem BioAnbau. Dabei präferiere ich Produkte aus Demeter- oder Bioland-Betrieben.
Die Wirtschaftsweise der Bioland-Betriebe basiert auf einer Kreislaufwirtschaft – ohne synthetische Pestizide und chemisch-synthetische Stickstoffdünger. Die Tiere werden artgerecht gehalten und die Lebensmittel schonend verarbeitet. Dies ermöglicht eine umweltverträgliche und nachhaltige Lebensmittelerzeugung.
Demeter-Betriebe arbeiten nach strengen Richtlinien, die auf den Landwirtschaftlichen Kurs Rudolf Steiners im Jahr 1924 zurückgehen. Mit ihren hohen Ansprüchen gehen sie sorgsam mit den natürlichen Ressourcen um und gestalten Landschaft bewusst und nachhaltig. Dabei leisten die Mitglieder des ältesten Bioverbands Deutschlands erheblich mehr als nur die Mindeststandard des EU-Bio-Siegels vorschreiben.

In meinem kleinen Garten mit Hochbeet, ergänzt mit Töpfen und Kübeln, pflanze ich gerne auch eigenes Gemüse an und verzichte dabei ebenfalls auf Kunstdünger und Spritzmittel. Zehn Säulen-Obstbäume und Beerensträucher (Himbeere, rote und schwarze Johannisbeere) rahmen meinen Garten ein. Über den gesamten Sommer genieße ich die leckeren Naschereien direkt vom Busch oder Baum.

Birnen und Zwetschgen für’s Schnitzbrot trocknen

Bei meinem Obstbauer des Vertrauens habe ich heute Gaishirtle (Birnen) und Zwetschgen zum Dörren gekauft. Aktuell befinden sich diese im Ofen bei 45°C. In der Adventszeit werde ich damit dann das leckere Schnitzbrot backen und freue mich schon heute darauf!

Birnen- und Zwetschgen
Vorbereitungen für’s Schnitzbrot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.