Schwäbische Fleischmaultaschen

Schwäbische Fleischmaultaschen

1500 g Hackfleisch, gemischt
500 g Fleischbrät
300 ml Wasser
2 Brötchen (am Besten vom Vortag: geraspelt, bzw. klein geschnitten)
10 Eier (Größe M)
2 Knoblauchzehen
4 Zwiebel
40 g Majoran (getrocknet/gekerbelt nur 20 g)
40 g Petersilie
400 g Spinat
2 Rollen Nudelteig (je 750g)
Salz & Pfeffer

Die Zwiebeln mit dem Knoblauch und den frischen Kräutern in der Pfanne kurz anschwitzen (getrocknete Kräuter erst zum Schluss dazugeben). Kurz auskühlen lassen. Alle Zutaten in einer großen Schüssel mit den Händen zu einem feinen Brät verkneten.
Den Nudelteig ausrollen und zu gut 4/5 mit Brätmasse bestreichen. Den freien Rand mit Wasser befeuchten (klebt dann besser zusammen) und zu einer Rolle (in 3 Umschlägen) rollen. Die Rolle in schöne Maultaschen-Stücke schneiden und in Salzwasser 20 Minuten kochen (leicht köcheln).
Maultaschen die nicht direkt verzehrt werden, lassen sich auch prima einfrieren und portionsweise entnehmen.

Die Maultaschen können in einer Fleischbrühe, oder mit Kartoffelsalat und brauner Soße oder auch mit „Rührei“ zubereitet werden. Am Besten schmecken Sie aber direkt aus dem Topf!

Viele Spaß beim Genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.